Was ist Alpecin?

Alpecin ist der Handelsname für eine Produktlinie von Haarpflegemitteln. Die bekanntesten Produkte sind dabei die Shampoos und das Liquid, die zur Bekämpfung von übermäßigem, hormonell bedingtem Haarausfall entwickelt wurden. Genutzt wird dabei die Wirkung des Coffeins, das unter Laborbedingungen einen positiven Effekt auf Haarwurzeln bewiesen hat, die durch den Einfluss des Hormons Testosteron geschwächt waren. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die die Rolle des Hormons Testosteron bei der Verringerung des Wachstums von Haarwurzeln und Haaren untersucht hat. Durch die regelmäßige Anwendung der Haarpflegemittel soll ein Coffein-Depot in der Kopfhaut dafür sorgen, dass die negativen Auswirkungen des Testosterons geblockt werden und die Haare sich regenerieren können. Die Produktlinie richtet sich eher an männliche Verbraucher. Der Hersteller weist jedoch ausdrücklich daraufhin, dass die Alpecin-Produkte grundsätzliche für jeden geeignet sind, also auch für Damen.

Die Alpecin-Produkte gegen Haarausfall

Es gibt drei Alpecin-Produkte mit dem Coffein-Komplex, die gegen Haarausfall und zur Verbesserung des Haarwachstums angewendet werden können:

  • Alpecin Coffein-Shampoo C1
  • Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo
  • Alpecin Coffein-Liquid

Alle Produkte sind rezeptfrei in Apotheken, beim Friseur, in gut sortierten Drogerien und Drogerieabteilungen sowie im Onlinehandel erhältlich. Für das Alpecin Coffein-Shampoo C1 (250 ml) muss eine Preisspanne von 3,50 EUR bis 7,50 EUR eingerechnet werden, für das Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo (200 ml) eine Preisspanne von 5,50 EUR bis 11,20 EUR und für das Alpecin Coffein-Liquid (200 ml) eine Preisspanne von 5,90 EUR bis 12,50 EUR.

Alpecin Coffein-Shampoo C1

Das Coffein-Shampoo enthält neben den üblichen Reinigungs- und Pflegesubstanzen, die in handelsüblichen Shampoos verwendet werden, zusätzlich Coffein, Zink und Niacin. Durch die Kombination dieser Wirkstoffe soll einerseits der Haarausfall gebremst und andererseits die Regeneration der Haare verbessert werden. Ziel ist, bei regelmäßiger Anwendung einen dichteren Haarwuchs als vor der Behandlung zu erreichen.

Alpecin Coffein-Liquid

Das Liquid ist als Ergänzung zum Coffein-Shampoo gedacht und enthält ebenfalls Coffein, Zink und Niacin. Insbesondere, wenn die Haaren nicht täglich gewaschen werden, soll eine Behandlung mit dem Coffein-Liquid dafür sorgen, dass die Konzentration der Wirkstoffe in der Kopfhaut gleichmäßig hoch bleibt.

Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo

Die Zusammensetzung des Doppel Effekt Coffein-Shampoos unterscheidet sich von dem der anderen beiden Produkte, da bei Männern mit starker Schuppenbildung der Coffein-Wirkstoff bei der Haarwäsche nicht ohne Weiteres bis zu den Haarwurzeln vordringen kann. Deswegen enthält dieses Shampoo neben dem Coffein-Komplex auch Salicylsäure und Octiprox. Diese beiden Substanzen helfen, die Schuppenschicht auf der Kopfhaut abzulösen, die Neubildung von Schuppen zu vermindern und die Regeneration der gesunden Kopfhaut zu verbessern. Octopirox (Handelsname für den Wirkstoff Pirocton-Olamin) ist ein effektiver Anti-Schuppen-Wirkstoff, der zudem auch gegen Bakterien, Hefen und Pilzbefall eingesetzt werden kann. Salicylsäure wird seit Langem in der Dermatologie zur Behandlung von Hautproblemen und -krankheiten verwendet. Es ist antimikrobiell, löst die Schuppenschicht und hemmt die Neubildung von Schuppen.

Welche Wirkung hat Alpecin?

Der Wirkstoffkomplex der Alpecin-Produkte soll gezielt gegen hormonell bedingten, verstärkten Haarausfall wirken. Bei der Entwicklung wurde die Erkenntnis genutzt, dass Coffein diese unerwünschte Wirkung von Testosteron hemmen kann. Die Anwendung der Alpecin-Produkte zielt darauf ab, in der Kopfhaut ein Coffein-Depot aufzubauen, das auf Dauer dem negativen Effekt des Testosterons auf das Haarwachstum entgegenwirkt. Dabei ist zu beachten, dass der Coffein-Komplex nur bei lebenden Haarwurzeln wirkt: Es soll eine Kräftigung und Aktivierung von geschwächten Wurzeln und Haaren erzielt werden. Die Alpecin-Produkte sind keine Haarwuchsmittel, die neue Haare produzieren können. Wer die Produkte nutzt, sollte daran denken, dass Veranlagung und Lebensweise einen Einfluss auf das Haarwachstum haben, die durch den Coffein-Komplex nicht beeinflusst werden können. Für Männer mit anlagebedingten Veränderungen der Kopfhaut empfiehlt sich beispielsweise die Anwendung des Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo anstatt des Alpecin Coffein-Shampoo C1, um eine bessere Wirkung zu erzielen. Aber Faktoren wie Umweltgifte, Stress oder psychosomatische Störungen können das Wachstum der Haare in einer Weise beeinträchtigen, die durch die Alpecin-Produkte nicht korrigiert werden kann.

Welche Nebenwirkungen können bei der Behandlung mit Alpecin auftreten?

Die Alpecin-Produkte sind kosmetische Produkte und entsprechen den Vorgaben der europäischen Kosmetik-Verordnung. Diese schreibt vor, dass Kosmetika keine Nebenwirkungen haben dürfen. Generell gilt – wie bei allen kosmetischen Produkten – dass eine seltene Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Eine Überdosierung der Produkte mit negativen Nebenwirkungen ist bei der normalen Anwendung nicht möglich. Die Coffeinmenge, die über die Kopfhaut in den Körper gelangen kann, überschreitet die Menge Coffeins einer halben Tasse Kaffee nicht. Die äußerliche Anwendung sorgt zudem dafür, dass nur geringe Coffeinmengen bis in den Organismus gelangen.

Hautreaktionen und Allergien

Menschen, die sehr sensibel auf Coffein reagieren, haben ein etwas höheres Risiko, Nebenwirkungen bei der Behandlung mit den Alpecin-Produkten festzustellen. Das Risiko steigt mit der Einwirkungszeit; deshalb sollte die vom Hersteller empfohlene Zeitspanne nicht überschritten werden. Wer die Alpecin-Produkte gut verträgt, und für eine längere Dauer einwirken lassen möchte, sollte dies schrittweise tun. Bei der Verwendung des Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo kann es in seltenen Fällen zu einer Unverträglichkeitsreaktion gegen die Salicylsäure kommen, die zu Hautreizungen und allergischen Symptomen führen kann. Das Alpecin Coffein-Liquid enthält zudem Menthol, das ebenfalls bei Überempfindlichkeit zu Hautreizungen führen kann.

Was gibt es zu beachten?

Leistungssportler und alle, die auf leistungssteigernde Substanzen getestet werden, müssen beachten, dass das Coffein, das durch die Alpecin-Haarpflegeprodukte vom Körper aufgenommen wird, nachgewiesen werden kann.

Ist die Wirkung der Alpecin-Inhaltsstoffe wissenschaftlich belegt?

Bei den Inhaltsstoffen der Alpecin-Produkte gibt es zwei Gruppen. Die einen sind generelle Pflegesubstanzen, wie sie in den meisten handelsüblichen Haarpflegemitteln verwendet werden. Die anderen sind Wirkstoffe, die gezielt gegen Haarausfall wirken und die Regeneration aktivieren sollen. Der Hauptwirkstoff ist das Coffein, das durch Zink und Niacin ergänzt wird. Alle Substanzen und ihre Rolle beim Haarwachstum sind wissenschaftlich gut erforscht.

Coffein

Coffein ist nicht nur für die anregende Wirkung von Genussmitteln wie Tee und Kaffee verantwortlich. Es besitzt auch Eigenschaften, die es für die Kosmetikindustrie interessant macht. Dazu gehören beispielsweise hautstraffende Effekte, die für Hautcremes interessant ist. Nachdem die Wirksamkeit des Coffeins bei testosteronbedingtem Haarausfall erkannt war, war es möglich, Haarpflegemittel zu entwickeln, die diese Wirkungsweise nutzen. Damit das Coffein bis zu den Haarwurzeln gelangen kann, enthalten die Pflegemittel eine spezielle Trägergrundlage, die den Transport des Coffeins in der Kopfhaut erlaubt. Bei einer wissenschaftlichen Untersuchung an der Universitätsklinik Charité, Berlin haben Forscher nachgewiesen, dass nach der Haarwäsche mit dem Coffein-Shampoo der Wirkstoff bis zu den Haarwurzeln vordringt und dort nachweisbar ist.

Zink

Zink gehört zu den wichtigen Spurenelementen, die für viele Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper benötigt werden. Bei der Zellteilung spielt Zink eine wesentliche Rolle und beeinflusst so positiv die Regeneration von allen Körpergeweben. Seine antioxidative Wirkung schützt die Zellen vor oxidativem Stress. In Kosmetika wird das Zinksalz Zink PCA verwendet, das eine antimikrobielle Wirkung besitzt und bei der Regulierung der Talgdrüsen mithilft: Die Talgproduktion der Kopfhaut wird durch ein Abbauprodukt von Testosteron angeregt. Zink PCA hemmt diese Wirkung. Ein weiterer positiver Effekt für die Kopfhaut ist die Fähigkeit von Zink PCA, Wasser zu binden. Dadurch werden die Stoffwechselvorgänge in der Haut erleichtert und Irritationen durch trockene Haut vermieden.

Niacin

Niacin ist auch unter den Namen Nicotinsäure und Vitamin B3 bekannt. Wie Zink spielt es eine wichtige Rolle bei der Zellregeneration und dem Aufbau von Körpergeweben. Ein Mangel an Niacin führt zu Störungen bei der Gewebebildung und beispielsweise zu Hautveränderungen.

Wie werden die Alpecin-Produkte angewendet?

Die beiden Alpecin-Shampoos werden wie alle handelsüblichen Shampoos zur Haarwäsche verwendet. Der Hersteller empfiehlt eine tägliche Haarwäsche und eine Einwirkungszeit von zwei bis fünf Minuten bei den Shampoos. Das Alpecin Coffein-Liquid wird zusätzlich zum Shampoo zur intensiveren Versorgung mit den Wirkstoffen eingesetzt. Die Verwendung des Liquids wird besonders empfohlen, wenn die Haare nicht täglich mit den Coffein-Shampoos behandelt werden, damit das Wirkstoffdepot die gewünschte Konzentration beibehält.

Das Coffein-Liquid wird mithilfe der Dosierspritze direkt auf die Kopfhaut aufgetragen. Dabei ist es unerheblich, ob das Haar noch feucht oder trocken ist. Danach wird die Kopfhaut massiert, bis das Liquid in die Haut eingezogen ist. Bei der Applikation und Massage darf die Flüssigkeit nicht in die Augen geraten, da Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Menthol reizend wirken können. Diese Substanzen können auch ein kurzzeitiges Brennen bei der Massage auf der Kopfhaut erzeugen, insbesondere, wenn kleinere Hautverletzungen vorliegen.

Die Ergebnisse der Behandlung mit Alpecin

Bei der Behandlung mit Alpecin ist nicht mit einer sofortigen Verbesserung zu rechnen. Zunächst muss das Wirkstoffdepot aufgebaut werden und dann für einige Zeit seine Wirkung entfalten. Auch für die Regeneration der Haarwurzeln und das Haarwachstum ist ein gewisser Zeitraum erforderlich. Normalerweise sollte sich nach drei bis vier Monaten eine spürbare Verbesserung des Haarwachstums und eine Verminderung des Haarausfalls einstellen. Die Alpecin-Produkte unterstützen und regulieren die natürlichen Vorgänge des Haarwachstums. Sie sind nicht dazu gedacht, durch künstliche Substanzen eine optische Korrektur der Symptome vorzunehmen. Das gewünschte Ergebnis soll eine Verbesserung des natürlichen Haarwuchses sein.

Erfahrungsberichte über Alpecin-Produkte

Die Meinungen über die Wirkungsweise der Alpecin-Produkte gehen auseinander. Kunden, die zufrieden über die positiven Erfahrungen mit den Produkten berichten, stehen Benutzern gegenüber, die vom Gegenteil berichten. Es gibt auch eine Fraktion von Kritikern, die generell bemängeln, dass die wissenschaftlichen Ergebnisse bezüglich der Wirksamkeit des Coffeins gegen Haarausfall zu Werbezwecken verwendet werden, obwohl der Funktionsmechanismus noch nicht ausreichend erforscht ist.

Pro Alpecin

Auf den einschlägigen Verbraucherseiten im Internet finden sich zahlreiche positive Erlebnisberichte von Kunden, die nach der Verwendung von Shampoo und Liquid von einer spürbaren Verbesserung berichten. Ein Teil der positiven Reaktionen bezieht sich dabei mehr auf die Qualitäten der Alpecin-Produkte als Haarpflegemittel und weniger darauf, dass sie gegen verstärkten Haarausfall wirken. Besonders beim Alpecin Coffein-Liquid gibt es eine erhebliche Käuferzahl, die dem Produkt äußerst positiv gegenüberstehen, weil es eine erfrischende Wirkung und eine angenehme Duftnote hat, obwohl sie sagen, dass sie keine Wirkung auf den Haarwuchs feststellen. Auch der Verzicht auf Weichmacher wie Silikon kommt bei den Kunden gut an.

Kontra Alpecin

Negative Kommentare kommen hauptsächliche von denjenigen, bei denen die Alpecin-Produkte keine Wirkung gezeigt haben. Auf den Verbraucherseiten, in Foren und auch auf der Alpecin-Homepage melden sich Kunden zu Wort, die auch nach wochen- und monatelanger Anwendung keinerlei positive Auswirkungen feststellen konnten. Die Alpecin-Produkte stehen zudem in der Kritik, weil sie die hormonell wirksamen Stoffe Methylparaben und Propylparaben enthalten.

Wer produziert Alpecin?

Die Alpecin-Produktlinie wird vom Unternehmen Dr. Kurt Wolff entwickelt und produziert, das zur Unternehmensgruppe Dr. Wolff gehört. Die Dr. Wolff-Gruppe ist eine Familienholding, die neben Dr. Kurt Wolff auch das Unternehmen Dr. August Wolff umfasst. Dr. August Wolff ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das die Arzneimittelsparte der Holding abdeckt. Das Unternehmen Dr. Kurt Wolff konzentriert sich auf den Bereich Pflegemittel für Haut und Haare. Die Produkte werden mit dem Anspruch entwickelt, wegen der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und des Einsatzes moderner Technologie nachweisbar wirksam zu sein. Zu den Marken von Dr. Kurt Wolff gehören neben Alpecin noch Plantur, Alcina und Biorepair.

Das Familienunternehmen wurde 1905 in Bielefeld gegründet und hat dort noch immer seinen Firmensitz. Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre ist positiv, was insbesondere auf die Expansion auf ausländischen Märkten zurückzuführen ist. So gibt es europäische Tochtergesellschaften in der Schweiz, in Italien und in den Niederlanden. Die Expansion in den asiatischen Ländern wird gezielt vorangetrieben, da es dort eine starke Nachfrage nach Haarpflegemitteln wie Alpecin gibt. In Deutschland hat Dr. Kurt Wolff vor allem mit seiner Medienkampagne „Doping für die Haare“ und dem Glatzenrechner gepunktet. Der TV-Spot, in dem der Laborchef Dr. A. Klenk den Zuschauern die Wirkungsweise des Coffein-Komplexes in den Alpecin-Produkten erklärt, ist sehr präsent in den Medien und hat einen hohen Wiedererkennungswert.

Welche Alternativen zu Alpecin gibt es?

Im Bereich der Haarpflegeprodukte gibt es sehr viele, die eine Kräftigung des Haars, eine Verbesserung der Haarstruktur und die Pflege der Kopfhaut versprechen. Speziell gegen Haarausfall sind weniger Mittel auf dem Markt. Im anglo-amerikanischen Bereich werden Produkte mit dem Wirkstoff Nixodil vertrieben. Aus der Schweiz kommt Regenexyl, ein Serum, das die Substanzen Capixyl und Coffein enthält. Der bekannteste Konkurrent von Alpecin ist Regaine.

Regaine

Der bekannteste Konkurrent für die Alpecin-Produkte im deutschsprachigen Raum ist Regaine, das als Haarschaum oder Lösung angeboten wird. In Österreich sind die Produkte unter dem Namen Rogaine und in der Schweiz unter der Bezeichnung Neocapil bekannt. Der Wirkstoff in diesen Haarpflegemitteln ist Minoxidil. Diese Substanz wurde ursprünglich als Bluthochdruckmittel entwickelt, bis sich bei der Behandlung herausstellte, dass eine der Nebenwirkungen verstärktes Haarwachstum ist. Genauere wissenschaftliche Untersuchungen resultierten in der Entwicklung von Pflegemitteln gegen Haarausfall.

Lohnt sich eine Behandlung mit Alpecin?

Sind nun die Alpecin-Produkte empfehlenswert? – Diese Frage lässt sich nicht mit einem klaren ja oder nein beantworten. Die Entwicklung der Shampoos und des Liquids beruhen auf den Ergebnissen wissenschaftlicher Untersuchungen, die bisher nicht widerlegt sind. Das ist ein Plus für die Produkte. Was der Hersteller bei seinen ganzen Erklärungen offenlässt, ist, wie gut die Ergebnisse der Laboruntersuchungen durch seine Pflegeprodukte reproduziert werden können. In der Regel ist es nicht so, dass jedes Ergebnis, das unter Laborbedingungen erzielt wird, auch unter natürlichen Einsatzbedingungen wiederholt werden kann. Schließlich spielen hier noch viele andere Faktoren eine Rolle, beispielsweise Ernährung, Lebensweise und Belastung durch Chemikalien.

Im Endeffekt muss es den potenziellen Neukunden überlassen bleiben, ob er vom Produktangebot überzeugt ist oder nicht. Hier spielt die subjektive Einschätzung eine wesentliche Rolle, ob die positiven oder die negativen Aspekte überwiegen. Außerdem muss der Kunde natürlich bereit sein, den finanziellen Aufwand zu betreiben, die Alpecin-Produkte über einen längeren Zeitraum täglich anzuwenden, wie dies der Hersteller empfiehlt. Allein dies wird einige Interessenten abhalten. Wer sich zum Experiment entschließt und seine Erwartungen nicht allzu hoch steckt, kann zumindest damit rechnen, ein gutes Haarpflegemittel zu verwenden, das ihn gepflegt aussehen lässt, und das im Idealfall tatsächlich eine Verbesserung des Haarwuchses bei ihm bewirkt.

[Gesamt:64    Durchschnitt: 3.1/5]
Alpecin geschrieben von Haarausfall Men average rating 3.1/5 - 64 Besucherbewertungen